04. Dezember 2013
Beginn: 14:00 Uhr
Universität Bielefeld (Hörsaal 14)

Ein Vortrag von Psychoanalytiker Dr. med. habil. Peter Möhring
Psychoanalyse lässt sich als klinisches Verfahren anwenden, aber auch im Rahmen von kultur- und gesellschaftstheoretischen Überlegungen. Schon Sigmund Freud, und in seiner Folge viele andere Theoretiker der Psychoanalyse habe die gesellschaftliche Einbettung des Menschen im Auge behalten und gesellschaftliche Phänomene kommentiert. Dazu gehört auch Religion. Psychoanalytische Deutungen von Religion versuchen zu erschließen, welchen Platz Religion in Kulturen und Gesellschaften hat, und was Religion und Religiosität für den Einzelnen bedeutet. In dem Vortrag werden Grundzüge des psychoanalytischen Verständnisses von Religion, auch im Sinne von Religionskritik,dargestellt, und die Entwicklung der Beziehung von Religion und Psychoanalyse mit ihren Veränderungen im Laufe der Zeit bis zu der aktuellen Situation nachgezeichnet.

→ Flyer zur Veranstaltung als PDF downloaden

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *